Dekorpapier-Industrie

Von der Papierrolle zur Dekorplatte, ein langer Weg mit vielen Produktionsschritten.

Vom Papierhersteller zum Holzwerkstoff Produzenten oder zum Industrie-Drucker, eine große Anzahl an Wareneingängen u. Warenausgängen. Verschiedene Papierbreiten, Papierdicken und Farbtöne machen die fehlerfreie Belieferung nicht einfacher. Dazu kommt, dass mechanisch Beschädigte Rollenetiketten die Rollen teilweise nicht identifizierbar machen.

In Zusammenarbeit mit dem Hülsenhersteller Paul & Co wurde die „intelligenten Hülse“ entwickelt und Branchenweit eingeführt. Durch die in den Hülsen integrierten RFID Transponder wird ein erhöhter Automationsgrad in den Prozessen erreicht, Abläufe werden sicherer.

Eine nahezu 100 % fehlerfreie Rollen-Beladung wird durch ein Verladescanning erreicht. Ein Lieferavis wird automatisch erfasst und versandt. Aktuell verladene Rollen werden beim Kunden angekündigt und sorgen somit für eine zuverlässige Produktionsplanung. Durch zeitnahe Buchungen ist die Abfrage von Online-Beständen auf Lieferanten- und Kundenseite jederzeit möglich. Vor der Produktion werden die Rollen gegen aktuelle Auftragslisten der Produktionsplanung auf Richtigkeit geprüft. Visuelle Signale zeigen dem Maschinenpersonal die Ergebnisse an. Automatische Verbrauchsbuchungen werden veranlasst, der Verwaltungsaufwand von Restrollen und sowie der Lagerplatzverwaltung wird minimiert.


Vorgehen

  • Einführung der „Intelligenten Hülse“ als Standardhülse.
  • Installation von RFID ID-Stationen.
  • Einbindung der ID-Stationen in eine Wilms eigene Middleware „Tralosy“ (TRAnsparentes LOgistik SYstem)
  • Schnittstellen zu den ERP Systemen der Kunden.

Welche Vorteile ergeben sich?

  • Zeitnahe Buchungen der Rollenbewegungen
  • Reduzierung von Fehlern bei der Beladung, Verladescanning
  • Vermeidung von Fehlern beim Rolleneinsatz an der Maschine (Verpackung, Druckmaschine, Imprägnier-Kanal)
  • Effizienzsteigerung in den innerbetrieblichen Prozessen
  • Identifikation von Rollen auch ohne Etikett.
  • Optimale Unterstützung der Restrollenverwaltung
  • Optimierung des Materialflusses & Informationsflusses sowohl innerbetrieblich als auch zwischen den beteiligten Unternehmen
  • Fehlervermeidung bei der Erfassung, Verarbeitung und Versand von Rollen
  • Eine branchenweite Lösung vom Hülsenhersteller bis zum Endverbraucher
  • Einsatz standardisierter Technik bietet hohen Investitionsschutz

Referenzen

  • Technocell GmbH
  • Egger Holzwerkstoffe
  • Interprint GmbH
  • Chiyoda Europa NV

Ihr Ansprechpartner:

Armin Bosse

Projektleitung

+49 (0) 5427 / 9225-126
a.bosse@wilms.com

Unsere Beratungspartner

Paul & Co, GmbH & Co KG